Zu Tode trainiert

OK, „zu Tode“ ist übertrieben.

Aber ich fühle mich regelrecht erschlagen.

 

Ich habe gerade ein zweistündiges(!) firmeninternes eLearning mit 23(!) Modulen absolviert. War nett und ansprechend gemacht, aber …

 

Was für ein Irrsinn!!! 

 

Ich bin sicher kein Albert Einstein, aber ich wage zu behaupten, intellektuell doch mindestens Durchschnitt. Und trotzdem ist es unglaublich an wie wenig ich mich nach 2h eLearning noch erinnern kann, wie wenig nach dieser Monsteraktion effektiv hängen geblieben ist.

Viel schlimmer ist aber, dass sich für mich bei diesem Wust an Informationen im Nachhinein einzelne Kernpunkte vermischen mit vielen Detailinformationen. Sollte ein Training (egal ob e- oder live) nicht wichtige Kerninhalte herausarbeiten? Kristallisieren statt erschlagen.

Offen gesagt ist mein persönlicher Lerneffekt = begrenzt, bescheiden. Vor allem in Relation zum Aufwand. Effizientes Lernen sieht anders aus.

 

Und hat irgend jemand mal die Verschwendung an Produktivität berechnet?

2h x 1’500 Mitarbeiter = 3’000 Arbeitsstunden = 75 Wochen
= 17,25* Monate Produktivität für den Gulli.

Bezogen auf die relevanten Mitarbeiter des Mutterkonzerns (ca. 30’000) sind das sogar fast 29 Jahre verschenkte Produktivität. Ich kenne ambitionierte und teure Produktivitätsverbesserungsprogramme, die froh wären, einen solchen Wert an Produktivitätssteigerung zu erreichen.

 

Diese Erkenntnisse bestätigen mich in meiner Meinung: eLearnings sollten vor allem kurz sein, auf den Punkt, limitiert auf Kernaussagen und das, was ich als Mitarbeiter unbedingt wissen sollte. Mehr ‚executive summary‘ denn Vorlesungsskript.

 

Ansonsten ist es lediglich eine Verschwendung, von Zeit, Geld und Produktivität … und in meinem Fall auch Nerven.

 


* Umrechnungsfaktor 4,35 Wochen = 1 Monat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: